Vor genau 100 Tagen wurde ich mit genau 100 Prozent zur Landratskandidatin der SPD für den Landkreis Starnberg gewählt.
100 Tage Wahlkampf, die geprägt waren von vielen spannenden Gesprächen, vielen kreativen Sitzungen mit dem Wahlkampfteam, Podiumsdiskussionen, Flyer-Verteil-Aktionen an den S-Bahn Stationen, Posts, Tweets, und vielem mehr.

Jeder Tag war anders, nur eines war immer gleich: Mein Ziel.

Ich wollte möglichst viele von Ihnen persönlich kennenlernen. Ich wollte, dass sie sich ein Bild von mir machen können. Von meinen Zielen, meinen Wünschen und meinen Zukunftsvisionen für den Landkreis, für unsere Heimat.

Nur noch acht Tage Wahlkampf habe ich jetzt vor mir.

Ich für meinen Teil kann sagen: Ich habe in den letzten 100 Tagen mein Bestes gegeben – und es hat einen riesigen Spaß gemacht.
Ich würde mich freue, wenn sie dies genauso sehen.

Ihre Julia Ney

100-Tage-Wahlkampf_1000

10 Tage vor der Kommunalwahl war beim traditionellen Politischen Aschermittwoch der Kreis-SPD kein Stuhl mehr frei – so voll hatten die Gastgeber den Theatersaal in Leutstetten noch nie gesehen. Wenn das große Interesse ein Gradmesser für die Zustimmung zur SPD ist, dann kann am 16. März eigentlich nicht mehr viel schief gehen.
Die Stimmung war entsprechend gut – Dr. Frank Hauser, der Lokalmatador aus Starnberg, begrüßte die SPD-Landratskandidatin Julia Ney und viel SPD-Kommunal-Politprominenz: Außer dem amtierenden Gilchinger Bürgermeister Manfred Walter waren die Bürgermeisterkandidaten aus Gauting (Petra Neugebauer) und Wörthsee (Christel Muggenthal) gekommen. Auch der Schriftsteller Johano Strasser, Mitglied der SPD-Grundewertekommission, war unter den Gästen.

weiterlesen auf www.spd-kreis-starnberg.de

Politischer Aschermittwoch 2014 mit Dr. Frank Hauser, Julia Ney und André Hartmann

Politische Botschaften mit Humor verkauft, echter Einsatz für den Bau des Faschingswagens, richtig gute Laune: Ich war am Sonntag beim Faschingsumzug durchs Würmtal dabei und kann nur sagen, Stimmung und Idee waren toll. Hunderte Faschingsfans säumten die Straßen, um die rund 25 Umzugswagen zu bestaunen, Bonbons einzusammeln, ihr Kostüm noch einmal auszuführen, zur Musik zu tanzen – da war Leben auf der Straße. Ich habe den Umzugswagen von „Wir für Krailling“ begleitet, die bei der Kommunalwahl am 16. März dafür kämpfen, die absolute Mehrheit der CSU im Kraillinger Gemeinderat zu beenden.

Faschingsumzug in Krailling

Politik gehört in den öffentlichen Raum- und nicht ins Hinterzimmer. Daher stellten sich die Berger Gemeinderatskandidaten auch im Lokal „Müller’s“ in Farchach vor und alle Mittagsgäste hörten zu, als unsere Landratskandidatin Julia Ney ihr Programm vorstellte (hier im Gespräch mit dem Spitzenkandidaten und frisch gebackenem SPD-Mitglied Werner Streitberger):
Bezahlbarer Wohnraum für junge Familien und Normalverdiener, ein verbessertes Bildungsangebot im Landkreis, Wohnen für Senioren und vor allem eine zügige und geplante Energiewende im Landkreis: Viele Einzelinitiativen sind auf den Weg gebracht worden, jetzt geht es darum, Zwischenziele zu formulieren und die Projekte zusammen zu führen (www.julia-ney.de).
Vorbildlich waren die Berger bei ihren Bemühungen um Standorte für vier Windkraftanlagen, die Planungen werden fortgeführt – trotz massivem Gegenwind aus der Staatskanzlei!

Im Gespräch mit Spitzenkandidaten der SPD Berg, Werner Streitberger

„Das Schabernack ist eine Institution in Krailling – es muss erhalten bleiben“, sagt SPD-Landratskandidatin Julia Ney. Die große Solidarität, die diese Kneipe erfährt, seit eine mögliche Schließung im Gespräch ist, zeigt, wie sehr die Bürger im Würmtal mit ihr verbunden sind. Das muss man ernst nehmen: Viele Kommunen im Landkreis versuchen verzweifelt einen Treffpunkt aufzubauen, an dem sich die Jugendlichen ungezwungen treffen können – und auch die Älteren gerne hingehen. Weiterlesen

Etwas nervös war ich ja schon, als mich der Kreisjugendring Starnberg gefragt hat, ob ich beim Videoprojekt zur Landratswahl mitmache – alle Kandidaten sollten auf die Fragen antworten, die die Jugendlichen vorab via Facebook ausgesucht hatten.
Ich kann nur sagen: Vorbereitung, Organisation und Dreh waren super! Dank der guten Arbeit von Leon Morelli, Stefanie Staudinger und Ralph Stößlein bin ich vom Ergebnis begeistert. Wir sollten so etwas öfter machen!

Keine langen Worte – einfach anschauen und vergleichen:

Die Nutzer von Android-Smartphones oder -Tablets können sich nun ganz einfach auf dem Laufenden halten: jetzt gibt es eine eigene Julia-Ney-App auf Google-Play.

button-android-app

Einfach auf die Download-Seite gehen und die App installieren.

Die App informiert sie über alle Neuigkeiten auf meiner Homepage und Facebook-Seite.

Ich wünsche Ihnen viel Spaß mit meiner App!

Manchmal kommt es vor, dass alle wichtigen Termine auf ein Datum fallen. Am 20. Februar war so ein Datum: Es fand nicht nur die lange angekündigte Kandidatenvorstellung statt, sondern auch der Geburtstag unserer Bürgermeisterkandidatin Christel Muggenthal und – womit niemand gerechnet hat: eine Stunde vor Beginn der Veranstaltung kam Christels zweite Enkelin Nina auf die Welt! Wahnsinn!

weiterlesen auf www.spd-woerthsee.de

Geburtstagstorte_

Yasmin Fahimi, die neue Generalsekretärin der BundesSPD, hat heute Bayern besucht. Zielstrebig, klar und konzentriert in ihren Reden, sympathisch, interessiert und offen im persönlichen Gespräch –
eine echte Erfahrung, sie kennen zu lernen!

SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi und Landratskandidatin Julia Ney

Ich bin ein Zahlen-Fan (wer meine Rede hört, der weiß das) – belegen Zahlen häufig doch am eindeutigsten, was bisher geleistet wurde.
Es sind noch vier Wochen bis zu Wahl, daher eine kurze Zwischenbilanz

  • Wir haben 50.000 Zeitungen gedruckt (und fast alle im Landkreis verteilt)
  • Mein Flyer gab es insgesamt 39.000 Mal – und auch er ist bereits beinahe vollständig weg
  • Ich habe bisher an zehn S-Bahnhöfen morgens eine Verteil-Aktion gestartet, insgesamt werden es mindestens 25
  • Bis zur Wahl sind es noch 20 Wochentage – abends zu Hause bin ich bis dahin an maximal vier.
  • Wir haben bisher 1500 Give-Away-Tütchen selber gebastelt.

"Für Ihre Stimme" in der Produktion